Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | Kontakt | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

Gesucht: Röhrenproduzenten in der EU

  • 122 Antworten
  • 25682 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline Volka

  • YaBB God
  • *****
  • 769
Re: Gesucht: Röhrenproduzenten in der EU
« Antwort #15 am: 2.08.2016 20:48 »
naja... (noch) nicht ganz EU... oder? Muss mal im Atlas blättern...  ;)

*

Offline Holzdruide

  • YaBB God
  • *****
  • 2.154
Re: Gesucht: Röhrenproduzenten in der EU
« Antwort #16 am: 2.08.2016 21:21 »
Hi

300 B in Class A ist echt imposand  8)
Blattgold geht noch ab  :angel:

Gruß Franz

PS: für so n Teilchen fehlt mir leider ein Lottosexer mit Zusatzzahl  ::)

*

haotschmi

  • Gast
Re: Gesucht: Röhrenproduzenten in der EU
« Antwort #17 am: 2.08.2016 22:36 »
hi,
also wenn ich der Sofia so via Auge unters Glas gucke, kommt mir das doch ein bißchen chinesisch vor...zumindest das Geröhre...:angel:
Gruß Otto

*

Offline dagolard

  • Full Member
  • ***
  • 42
Re: Gesucht: Röhrenproduzenten in der EU
« Antwort #18 am: 3.08.2016 08:56 »
Moin!

Otto, alles ist möglich. ;)
Aber schick isse. Aber Blattgold? Neeee, Hartvergoldung!

Gruss Holger


*

haotschmi

  • Gast
Re: Gesucht: Röhrenproduzenten in der EU
« Antwort #19 am: 3.08.2016 09:28 »
Moin Holger,
schön wenn man so flexibel ist aber mit deinen ursprünglichen Vorstellungen hat das dann nicht mehr allzuviel zu tun.  ;D
Vielleicht bist du beim Schaltungsdesign genauso flexibel?
4 x EL34 in PSE kann man machen, aber als imigrierter Elektrotechniker kennst du bestimmt die Nachteile einer solchen Schaltungsauslegung, Langzeitkonstanz der Endröhren u.s.w.
Wie schon oben angesprochen, auch mit einer Endröhre kommst du schon in angepeilte Watthöhen, z.B. KT120, KT150.
Besonders die KT150. Schickes Glas, was fürs Auge. Natürlich machen 4 Endröhren mit Bling Bling und sonstigem Gedöns mehr her. Wenn du den Kuhweidis das Geld aus der Tasche ziehen willst, Gehäuse aus Ebenholz mit Kamelhaarbeschichtung und die gepotteten Trafos mit Falkenfedern verkleidet. Die Gehäusefüße könnten dann mit Erdöl gefüllte Dämpfer sein. >:D
Gruß Otto

*

Offline dagolard

  • Full Member
  • ***
  • 42
Re: Gesucht: Röhrenproduzenten in der EU
« Antwort #20 am: 3.08.2016 09:50 »
Otto, wie gesagt - wir sind erst in der Projektphase. Erst mal Ideen sammeln, Möglichkeiten ausloten, vorhandene Materialien checken.
Dann wird festgelegt, was wir wirklich machen wollen. Aktuell checken wir gerade die Schaltung des Black Cat 2. Noch haben wir uns also nicht zu 100% auf SE festgelegt...

Innerhalb der EU gibt es eh noch ein anderes Problem: wir müssen bei Geräten >75W ein Netzteil mit PFC nutzen. Also liegt noch viel Arbeit vor uns. Ein echtes Highlight zu konstruieren und auf den Markt zu bringen ist halt keine Sache von 2 Tagen. Auch ist immer noch offen, wie wir von unseren vollsymmetrischen Vorstufen signalmässig weitergehen. Aber das entscheiden wir in der nächsten Phase.

Trotzdem gefällt mir die Idee eines Quad SE. Man wird ja wohl noch träumen dürfen. Vielleicht bau ich mir ja später privat so ein Teil, wenn wir ein paar Röhren über haben. Vielleicht sogar mit 4 KT150!  ;) :D
Zum Brainstorming gehört halt auch, mal etwas verrückt zu denken. Und da freue ich mich über jeden (!) Input, der meine Gehirnwindungen zum Kräuseln bringt. Was am Ende daraus wird - ich halte Euch auf dem Laufenden. Versprochen!

Gruss Holger

*

Offline Holzdruide

  • YaBB God
  • *****
  • 2.154
Re: Gesucht: Röhrenproduzenten in der EU
« Antwort #21 am: 3.08.2016 10:50 »
Hallo Holger

Auch ein nettes Konzept für einen SE Amp, ohne Kondensatoren im Signalweg
http://www.jogis-roehrenbude.de/Leserbriefe/Synola-509/SYNOLA_SE509.htm

Der Schlußsatz dass etwaige Probleme immer gleich auf den Amp geschoben werden ist allerdings etwas ernüchternd finde ich.

Gruß Franz

*

Offline dagolard

  • Full Member
  • ***
  • 42
Re: Gesucht: Röhrenproduzenten in der EU
« Antwort #22 am: 3.08.2016 18:31 »
So, ich hab dem verrückten Typen mal ein Gesicht gegeben (Profilbild). Und nebenbei 4 * KT150 bei meinen russischen Freunden geordert. Will die Dinger mal live sehen.

Und jetzt gibbet erst mal Bratwurst.
Aber: wenn einer eine Bratwurst brät, braucht er ein Bratwurstbratgerät. Und das steht auf dem Balkon!

Schönen Abend allen hier!
 :urlaub:

*

Offline bea

  • YaBB God
  • *****
  • 1.516
Re: Gesucht: Röhrenproduzenten in der EU
« Antwort #23 am: 4.08.2016 01:44 »
Auch ist immer noch offen, wie wir von unseren vollsymmetrischen Vorstufen signalmässig weitergehen.

Dann verstehe ich aber nicht, wieso Du in der Endstufe auf SE gehen möchtest. Wäre es nicht konsequent, auch bei den Leistungsröhren vollsymmetrisch zu bleiben und die Teilsignale erst im Ausgangsübertrager zusammenzuführen? Technisch wäre das Class A, also Arbeitspunkte wie bei SE, aber trotzdem PP, und es hätte gegenüber SE sogar den (bewerbbaren, aber realen) Vorteil, dass eventuelle Nichtlinearitäten sich gegenseitig aufheben. Class A PP wird z.B. auch im Schröder diskutiert.

Weil Du Eisenholz ansprachst: warum kein echtes Ebenholz? Es gibt auch welches, das nicht schwarz ist, sondern sehr attraktiv wild gezeichnet. (Es sollte sogar billiger als die vergleichsweise wenigen tiefschwarzen Stücke sein .... pssst, nicht weitersagen....)
Bedienelemente aus Mammutelfenbein, am besten zur Zeit der Wintersonnenwende aus dem sibirischen Permafrost geborgen (frei handelbar!)...
Liebe Grüße

Beate

*

Offline Puddnhaid Husting

  • YaBB God
  • *****
  • 3.409
Re: Gesucht: Röhrenproduzenten in der EU
« Antwort #24 am: 4.08.2016 09:29 »
Hmmm ... ich habe diese Sophia site durchgelesen. Ich bin ein bisschen unsicher.

zB - fuer die 12ax7 - http://www.sophiaelectric.com/pages/se/12ax7-12au7.htm

"We cherry picked the best tubes from the production for the US market. Our US engineers further tested these selected tubes and classified them into 3 grades"

Das klingt nicht wie US-Production. Die ganze ist mir suspekt, besonders weil die Englisch liest oft nicht wie ein native-speaker, sondern hat ein sehr deutliche Ost-Asiatische tone.

Allerdings weiss ich nicht. Und schoen sind sie. Aber ueberzeugt bin ich nicht.

steven

“Got a light?”

    - The Woodsman

*

Offline cca88

  • YaBB God
  • *****
  • 3.287
Re: Gesucht: Röhrenproduzenten in der EU
« Antwort #25 am: 4.08.2016 10:23 »
Hmmm ... ich habe diese Sophia site durchgelesen. Ich bin ein bisschen unsicher.

zB - fuer die 12ax7 - http://www.sophiaelectric.com/pages/se/12ax7-12au7.htm

"We cherry picked the best tubes from the production for the US market. Our US engineers further tested these selected tubes and classified them into 3 grades"

Das klingt nicht wie US-Production. Die ganze ist mir suspekt, besonders weil die Englisch liest oft nicht wie ein native-speaker, sondern hat ein sehr deutliche Ost-Asiatische tone.

Allerdings weiss ich nicht. Und schoen sind sie. Aber ueberzeugt bin ich nicht.

steven

stzeven

Hi steven,

ich hab eher den Eindruck, daß hier jemand das traditionelle Rezept für "snake oil" wieder ausgebuddelt hat....

Die EL34 sieht aus, wie eine aktuelle "STR-B" an der sich ein kreativer Glasbläser versucht hat - mit einem zusätzlichen Mica-Support oben...
Die 12A_7 schauen total normal aus...

100$ für eine selektierte 12AX7 mit  einem Telefunkendatenblatt?

echt stark....

Grüße

Jochen

*

Offline dagolard

  • Full Member
  • ***
  • 42
Re: Gesucht: Röhrenproduzenten in der EU
« Antwort #26 am: 4.08.2016 15:40 »
Ich denke auch, dass die Sophias keine US Ware sind. Aber schick sind sie.

Was Class A PP betrifft: den Einwand habe ich auch schon gebracht.

Allerdings mussten wir jetzt erst mal 2 Woche Pause machen, da "Chefe" im Urlaub ist. Ich warte auch noch auf die russischen KT150 - mal schauen, wie gut die sind. Mit Russen hätten wir auch keine Probleme, da einer der Entwickler Russe ist und ich auch schon 4 Jahre im Osten tätig war. Bekomme demnächst 2 Pärchen der guten Stücke aus Moskau mitgebracht. Mal sehen, wie sie sich machen.

Was Eisenholz betrifft: war so eine Idee von mir. Hat keiner, ist verfügbar, sieht gut aus. Aber wir werden eh dem Kunden die Wahl lassen.
Bedienelemente bei der angestrebten Kundschaft eher vergoldet. Scheint ein Quasistandard zu sein.

*

Offline Hardcorebastler

  • YaBB God
  • *****
  • 873
Re: Gesucht: Röhrenproduzenten in der EU
« Antwort #27 am: 7.08.2016 09:32 »
Die KT150 ist im Aufbau eine etwas grössere, (innen längere ) KT120,
mit unterschiedlichen Glasformen ,
beide  verhiehlten sich  gleich im SE Modus,450V ,120mA , 3k,
die KT150 kann ca 15 % mehr Anoden-gitter Verlustleistung ,
Klirrkurven über Leistung und Frequenz gemessen waren so gut wie gleich im SE Modus,

Grüße, Jörg
 

*

Offline dagolard

  • Full Member
  • ***
  • 42
Re: Gesucht: Röhrenproduzenten in der EU
« Antwort #28 am: 7.08.2016 10:11 »
Danke für die Info!

*

Germy

  • Gast
Re: Gesucht: Röhrenproduzenten in der EU
« Antwort #29 am: 7.08.2016 18:50 »
Moin,

kann man nicht irgendwie etwas mit der RS1003 was anfangen?

Die bekommt man schon für 29€ das Stück und sieht gewaltig aus. Leider fehlt mir ein Datenblatt.

Gruß Germy