Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | Kontakt | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

Gesucht: Röhrenproduzenten in der EU

  • 122 Antworten
  • 24775 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline SvR

  • YaBB God
  • *****
  • 2.384
Re: Gesucht: Röhrenproduzenten in der EU
« Antwort #30 am: 7.08.2016 19:05 »
Salü,
Leider fehlt mir ein Datenblatt.
Gibt es bei Frank: http://frank.pocnet.net/sheets/190/r/RS1003.pdf
mfg Sven
Rettet den Wald, esst mehr Biber!
PIC32-Tutorial

*

Offline Holzdruide

  • YaBB God
  • *****
  • 2.151
Re: Gesucht: Röhrenproduzenten in der EU
« Antwort #31 am: 7.08.2016 19:28 »
Hallo

Hans Georg hat in einem Thread mal einiges zur RS1003 geschrieben und Bilder einer kaputten eingestellt, die hat ein hauchdünnes G2 das auf den Bildern ziemlich verschmort aussah..... Sein letzter Amp war mit der KT120 oder KT150 ? jedenfalls eine verlässlichere Röhre.

Ich habe selber einige RS1003 und bin durch Hans Georg davon abgekommen damit einen Amp zu bauen, bin dann ja zur GU50 gewechselt, die kann ich nach 2 Amps - einer mit 2 der andere mit 4 Stück PP - sehr empfehlen, Reserveröhren sind da, wozu weiß der Geier. Der erste mit den 2 Röhren läuft seit etwa 8 Jahren, mindestens 2x die Woche mit ordentlich Bums.
Um den Spottpreis für den man die kriegt jedenfalls immer einen Versuch wert denke ich.

Gruß Franz


*

Offline Hardcorebastler

  • YaBB God
  • *****
  • 873
Re: Gesucht: Röhrenproduzenten in der EU
« Antwort #32 am: 7.08.2016 19:32 »
RS1003, nicht ROHS compliant  :-\

*

Offline bea

  • YaBB God
  • *****
  • 1.502
Re: Gesucht: Röhrenproduzenten in der EU
« Antwort #33 am: 7.08.2016 23:55 »
hallo Franz, aber doch bitte keine GU50 für Edel-HiFi. Du verdirbst gerade die Preise.

Aber anyway, die GU50 ist für Edel-Hifi einfach nicht hübsch genug.

Wie siehts eigentlich mit den Produkten von Elrod aus? Bzw. können die nicht ne andere Senderöhre - irgendwas eins größer als die LS50 - nachbauen und in eine schicke Form gießen?
Liebe Grüße

Beate

*

Offline dagolard

  • Full Member
  • ***
  • 42
Re: Gesucht: Röhrenproduzenten in der EU
« Antwort #34 am: 8.08.2016 09:54 »
Von der GU50 gab es von RFT eine "schönere" Version, die SRS552N. Das wäre sicher eine Alternative, würde sie noch produziert. Aber nachbauen? Mal mit den Produzenten reden...

Siehe http://www.jogis-roehrenbude.de/Verstaerker/GU50-Grommes/GU50.htm

*

Offline Hardcorebastler

  • YaBB God
  • *****
  • 873
Re: Gesucht: Röhrenproduzenten in der EU
« Antwort #35 am: 8.08.2016 12:27 »
Hi,
ich glaube er, dass die Zielgruppe grosse Trioden  SE Verstärker bevorzugt,
so ähnlich wie Ayon audio die baut, mit AA62 ,usw. ,
oder EML 300Bxls, EML520 V3 , EML 1605,
KR300B xls

*

Offline dagolard

  • Full Member
  • ***
  • 42
Re: Gesucht: Röhrenproduzenten in der EU
« Antwort #36 am: 8.08.2016 15:10 »
Ich denke eher, der Zielgruppe sind hervorragender Klang gepaart mit edler Optik wichtig. Da alle Vorstufen vollsymmetrisch sind, wäre ein reiner Class A PP wohl sinnvoller. Auch, wenn SE gerade "in" sind. Oder seid ihr da anderer Meinung?

Mein privater wird wohl am Ende auch ein SE mit einer KT150 pro Kanal.

*

Offline bea

  • YaBB God
  • *****
  • 1.502
Re: Gesucht: Röhrenproduzenten in der EU
« Antwort #37 am: 8.08.2016 17:28 »
Von der GU50 gab es von RFT eine "schönere" Version, die SRS552N. Das wäre sicher eine Alternative, würde sie noch produziert. Aber nachbauen? Mal mit den Produzenten reden...

Welche Stückzahlen sind denn noch als NOS verfügbar? Mit welchen Stückzahlen rechnet Ihr? Wieviel würdet Ihr als Ersatz einplanen wollen? Würde das zusammenpassen?

Dass ich aufgrund dessen, was Du beschreibst, Class A PP für am sinnvollsten halte, schrieb ich ja  bereits. das kann man bei Bedarf natürlich auch mit großen Trioden aufbauen, und man kann es "symmetrical dual SE" nennen. Sogar mit Fug und Recht.
« Letzte Änderung: 8.08.2016 17:31 von bea »
Liebe Grüße

Beate

*

Offline dagolard

  • Full Member
  • ***
  • 42
Re: Gesucht: Röhrenproduzenten in der EU
« Antwort #38 am: 8.08.2016 20:53 »
Bea, die SRS552N ist zwar schön, kommt aber aufgrund der Verfügbarkeit nicht in Frage. Ich setze als Präferenz eher die KT150, die sowohl leistungsmässig als auch optisch passt.
Ende Woche haben wir wieder ein Projektmeeting, da diskutieren wir das mal aus.

*

Scylla

  • Gast
Re: Gesucht: Röhrenproduzenten in der EU
« Antwort #39 am: 15.08.2016 22:12 »
Gibt es denn ein Bild von diesem tollen 30kg schweren Phono Vorverstärker ?

*

Offline loco

  • YaBB God
  • *****
  • 1.772
Re: Gesucht: Röhrenproduzenten in der EU
« Antwort #40 am: 16.08.2016 09:09 »
hallo,

bei der Verwendung von Röhren aus alter Produktion kommt man schnell mit der CE in Konflikt,
schon deshalb sollte man Röhren aus laufender Fertigung verwenden.

Gruß, loco

*

Offline dagolard

  • Full Member
  • ***
  • 42
Re: Gesucht: Röhrenproduzenten in der EU
« Antwort #41 am: 16.08.2016 14:46 »
Gibt es denn ein Bild von diesem tollen 30kg schweren Phono Vorverstärker ?

Noch kein offizielles. ;)
Ich frage aber mal, ob ich eins reinsetzen darf.

*

Offline dagolard

  • Full Member
  • ***
  • 42
Re: Gesucht: Röhrenproduzenten in der EU
« Antwort #42 am: 18.08.2016 08:46 »
Hab mal gefragt - ich denke, in 2-3 Wochen können wir Euch ein Foto des Phonoverstärkers zeigen. Derzeit ist der Prototyp noch nicht vorzeigbar, wird aber intensiv an einem Thorens TD125 getestet. Er ist derzeit (wie der Mikrofonverstärker für Studios auch) im 19" Rack Format, soll aber voraussichtlich hauptsächlich in einem Tischgehäuse verkauft werden.
Also bitte ein wenig Geduld. Sobald das Gerät durch die Tests und für okay befunden ist (wir arbeiten da mit einem sehr bekannten Tonstudio zusammen), gibt es auch davon hier Bilder.  ;)

Aber eine Neuigkeit gibt es: als Endstufenröhre haben wir uns jetzt für die 845 im SE Betrieb entschieden. Der Markt will es so. Für die Verkaufsversion werden dann voraussichtlich 2 Elrogs pro Monoblock verbaut sein, wir planen, diese mit 1250V zu betreiben. Das gibt Tinte auf den Füller. ;)
Und ehe die Nachfrage kommt: JA, ich kenne die 211. Und NEIN, vorerst wird diese nicht eingesetzt.

Bei den Trafos sind wir jetzt mit einem Produzenten in Kontakt; die Übertrager werden dann wohl mit Silberdraht gewickelt. Ihr und wir wissen, dass das unnötig ist, aber wer den Markt kennt weiss, dass gerade im "Hifi-Voodoo-Bereich" solche Details essentiell sind. Es wird aber von den Trafos auch eine "ECO-Version" mit Kupferdraht geben. Schon allein, weil ich mir Silber zu Hause lieber in Barrenform hinlege. ;D Als Netztrafo kommt voraussichtlich ein Ringkern zum Einsatz.

Eine Bitte dazu: kennt jemand von Euch Lieferanten für lackierten Silberdraht? Der, den ich kenne, hat vor 3 Jahren leider die Produktion eingestellt. :(
Auch gesucht: Abdeckkappen für Rinkerntrafos in MU-Metall oder Eisen.

Gruss Holger

*

Offline dagolard

  • Full Member
  • ***
  • 42
Re: Gesucht: Röhrenproduzenten in der EU
« Antwort #43 am: 18.08.2016 09:10 »
Thema Silberdraht hat sich erledigt. Produzent wurde gefunden (Elektrisola).

*

haotschmi

  • Gast
Re: Gesucht: Röhrenproduzenten in der EU
« Antwort #44 am: 18.08.2016 15:51 »
Hallo Holger,
Mu.Metall, Eisen? Ist das nicht eine Nummer zu klein? Frag doch mal bei Elrog nach. Trafohauben aus carbonisiertem Anodenblech kennt der Markt noch nicht. ;D
Das wäre doch was fürs Marketing. Von wegen hervorragender magnetischer, elektrischer und thermischer Eigenschaften.
Daraus ne Haube dengeln kann doch jeder Schlosser...
Gruß otto