Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | Kontakt | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

abgespeckter Gibson GA-40

  • 67 Antworten
  • 28197 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline pentatone

  • YaBB God
  • *****
  • 400
  • silence is golden
abgespeckter Gibson GA-40
« am: 6.10.2008 20:16 »
Hallo alle, die Lust haben, mir bei einem Projekt zu helfen, das eigentlich eine Nummer zu groß für mich ist  -

jetzt hat Martin (Kpt. Maritim) mich im "Fender-Talk" so richtig heiß gemacht ( http://www.tube-town.de/ttforum/index.php?topic=8865.0 ). Ich wollte erst etwas anderes bauen, fiel mit meiner Idee aber durch die allgemeine Kritik.

Also, ich hab hier mal einen Link zum Schaltplan eines Gibson GA-40 - http://www.harpamps.com/gibson/pg_0181.jpg . Ich würde mich gerne mal näher damit befassen und habe da ein paar Fragen (werden totsicher noch mehr im Laufe der Zeit).

- Wenn ich den Channel 2 weglasse, wo muß ich den denn "abschneiden", und was muß dann als Folge in der restlichen    Schaltung geändert werden?
- Ich sehe da zwei 1M-Potis (audio oder linear?) - einer hinter der 5879 und einer hinter der 12AX7. Liege ich da richtig, daß der erste Volume und der zweite Tone ist?
- Wofür um alles in der Welt ist denn die Verbindung zwischen den 6V6-Kathoden und dem Heater-Center-Tap?
- Welche Trafos wären denn hier am besten? Ich würde auf den ersten Blick mal auf die gleichen wie für einen Deluxe 5E3 tippen(?).
-Was ist den von der Schaltung leistungsmäßig zu erwarten (ich habe da noch 'nen 15-Zöller aus den 60ern von Isophon, der 25 Watt verträgt).

Martin - steht Dein Angebot mit der Hilfe? Alleine schaffe ich das nämlich wirklich nicht!   


Danke erst mal fürs Gucken --- Arne.

*

Offline mr.bassman

  • YaBB God
  • *****
  • 533
Re: abgespeckter Gibson GA-40
« Antwort #1 am: 7.10.2008 09:25 »
Hallo Arne,

Zitat
- Wenn ich den Channel 2 weglasse, wo muß ich den denn "abschneiden", und was muß dann als Folge in der restlichen Schaltung geändert werden?
Da ich mich schon Anfang des Jahres mit dem GA-40 beschäftigte, habe ich den Schaltplan mal "europäisiert".
Für Deinen Fall habe ich den Plan mit fortgelassenem 2. Channel/Tremolo Section angehängt.
Zitat
Ich sehe da zwei 1M-Potis (audio oder linear?) - einer hinter der 5879 und einer hinter der 12AX7. Liege ich da richtig, daß der erste Volume und der zweite Tone ist?
Korrekt - Volume Poti 1Mlog, Tone Poti (Gibson nennt es "Voicing") 1Mlin.
Zitat
Wofür um alles in der Welt ist denn die Verbindung zwischen den 6V6-Kathoden und dem Heater-Center-Tap
Dient zur Brummreduzierung - mehr hierüber findest du mit der SuFu: "Hochlegen der Heizung" in div. Beiträgen.
Zitat
Welche Trafos wären denn hier am besten?
Ich hatte mir mal welche ausgeguckt - siehe angehängten Schaltplan...
Zitat
Was ist den von der Schaltung leistungsmäßig zu erwarten
Mit den angegebenen Spannungen laut Plan sind 12 - 14 Watt Realität.

Zu den Röhren: die 5879 und die 5Y3 sind z.B. als NOS über ---- zu beziehen!
Soundbeispiele des GA-40 findest Du bei "Du Röhre"...  ;D

Gruß aus Schleswig-Holstein

Bernd

Edit
Bei Victoria Amps findest Du den Nachbau des Combos als "Electro King", Fotos als Vorlage für Dein Layout? Allerdings dort mit Tremolo-Teil!
« Letzte Änderung: 19.10.2008 12:48 von mr.bassman »
Miete & Strom gehen eigentlich, am schlimmsten sind die Fixkosten für Bauteile-Bestellungen!

*

Offline pentatone

  • YaBB God
  • *****
  • 400
  • silence is golden
Re: abgespeckter Gibson GA-40
« Antwort #2 am: 7.10.2008 12:29 »
Hallo Berndt -

tausend Dank für Deine Infos - das ist dann ja schon die halbe Miete.

Wegen des OT muß ich mal schauen, da ich einen 4 Ohm Speaker habe (der muß bleiben, da ich ja den ganzen Amp um den Speaker herumkonzipieren möchte).

Grüße --- Arne.

*

Kpt.Maritim

  • Gast
Re: abgespeckter Gibson GA-40
« Antwort #3 am: 7.10.2008 12:47 »
Hallo,

jetzt brauchst du noch ein gutes Layout mit guter Masseführung, du hast erst 25% der Miete drinne. Was aber die Herr Bassmanns Leistung nicht schmälern soll.

Viele Grüße
Martin

*

Offline pentatone

  • YaBB God
  • *****
  • 400
  • silence is golden
Re: abgespeckter Gibson GA-40
« Antwort #4 am: 7.10.2008 13:40 »
Hi Martin -

... ok, ok, ... aber 25% ist auch schon nicht schlecht, wenn man bedenkt, daß Du mich erst gestern abend auf den Trichter gebracht hast.

Grüße --- Arne.

*

Offline pentatone

  • YaBB God
  • *****
  • 400
  • silence is golden
Re: abgespeckter Gibson GA-40
« Antwort #5 am: 7.10.2008 17:47 »
So - ich bin nun auf Teilesuche.

Bernd -
der von Dir bevorzugte Übertrager hat doch nur einen 8 Ohm Ausgang, oder? So'n Mist - ich bräuchte irgendetwas mit 4 Ohm (habe 4,4 Ohm Gleichstromwiderstand gemessen).

Was meint Ihr - der Hammond 125E würde fast passen, aber sind 15 Watt nicht etwas zu wenig?

Grüße --- Arne.

*

Kpt.Maritim

  • Gast
Re: abgespeckter Gibson GA-40
« Antwort #6 am: 7.10.2008 17:58 »
Hallo

Wie wäre es m mit dem Ü3 von ---- Elektronik. Der Hat die passende Impedanz und sowohl 8 als auch 4 Ohm, damit wärest du sehr flexibel. Passende Netztrafos müsste ---- auch haben, wenn du nur einmal Porto ausgeben möchtest.

Hast du schon mal ein Layout erstellt? Kennst du dich mit Masseführung aus?

Viele Grüße
Martin

*

Offline pentatone

  • YaBB God
  • *****
  • 400
  • silence is golden
Re: abgespeckter Gibson GA-40
« Antwort #7 am: 7.10.2008 18:30 »
Martin -

nee, noch kein Layout in Sicht.
Ich sitze gerade über Tabellen und überlege, wo ich die Widerstände herbekomme - finde einige Werte hier bei TT nicht (1k, 3k3, 7k5, 51k, 750k, 100R/1W, 200R/10W, 10k/2W und 10k/5W).  Ich wollte möglichst viel mit Carbon-Comp machen. Muß ich da jetzt tatsächlich mit irgendwelchen Parallel- und/oder Reihenschaltungen sehen, daß ich das hinbekomme?

Noch 'ne Frage (hab' doch gleich gesagt, es werden immer mehr, je mehr ich plane): Es dürfte doch eigentlich nichts machen, wenn ich statt der 22/25V und 22/40V (C1, C4, C8) die 22/100V Bi-Polaren nehme, oder?


Ich werde jetzt erst einmal bei ---- nach dem Ü3 schauen.

Bis denne --- Arne.

*

Offline harryhirsch

  • YaBB God
  • *****
  • 250
Re: abgespeckter Gibson GA-40
« Antwort #8 am: 7.10.2008 19:13 »
Hallo Arne,

klar, die bipolaren Kondensatoren kannst du nehmen. Eine höhere Spannungsfestigkeit macht natürlich nichts aus.

Zu den Widerständen: für das Netzteil würde ich auf jeden Fall zu Metallschicht/oxid greifen und nicht zu CC. Ich konnte diesen "minderwertigen" Bauteilen noch nie was abgewinnen (sorry Soundpuristen :devil:).


Gruß, Volker

*

Offline bazookajoe

  • YaBB God
  • *****
  • 262
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: abgespeckter Gibson GA-40
« Antwort #9 am: 7.10.2008 19:16 »
Einige verwandte Amps, (vor allem wegen dem paraphase inverter - sorry weiß nicht wie das auf Deutsch heißt) - was ja wohl neben der unüblichen vorstufenröhre der Grund wäre diesen Amp zu bauen -  vielleicht auch wegen Layout interessant:

http://www.schematicheaven.com/fenderamps/deluxe_5c3_schem.pdf
https://taweber.powweb.com/store/5c3_schem.jpg
https://taweber.powweb.com/store/5c3_layout.jpg
http://www.schematicheaven.com/gibsonamps/ga15.pdf
http://www.schematicheaven.com/bargainbin/supro_supreme.pdf
http://www.valvewizard.co.uk/  scroll to "phase inverters"
http://www.youtube.com/watch?v=AIzwSqt16gA&feature=user 5C3 Clone auf Youtube

Wegen Sound, auf Youtube kann ich keine wirklich guten Videos finden, Victoria Amps Chef hat zwar 2 Videos vom Elektro King gepostet die aber nur 10 Minuten langes diletantisches Slidespiel mit kratzigem Fuzz Sound bieten und hoffentlich nicht repräsentativ für diesen Amp sind.

Von Duke Robillard gibt es eine Lehr DVD (zum Lernen nicht so gut) wo er einen GA40 (zumindest sieht es für mich so aus) spielt und das ist einer der tollsten P-90 Blues Sounds die ich je gehört habe.
(Hal Leonard Guitar Signature Licks Freddie King, es gibt auch eine T-Bone Walker DVD aus dieser Serie wo er den selben Amp spielt und ich frage mich ob er Ihn nicht auch auf seinem genialen Hot Licks Swing Guitar Video spielt)
« Letzte Änderung: 7.10.2008 19:27 von bazookajoe »

*

Kpt.Maritim

  • Gast
Re: abgespeckter Gibson GA-40
« Antwort #10 am: 7.10.2008 19:30 »
Hallo

auf Deutsch heißt der paraphase Paraphase.  ;)

Am Netzteil stimmt in der Tat etwas nicht was um 270V wäre realistischer. Auf 420V komme ich aber auch nicht, weil man mit der Gleichrichterröhre nicht den Faktor 1,4 ansetzen sollte, da der von einem Ri am Gleichrichter von 0Ohm ausgeht. 1,2 sind realistischer.

Den Standby-Schalter würde ich wegrationalisieren. Alte Röhrenradios hatten auch keinen und spielen heute noch mit Originalbestückung. Im Gegentum, Standby über längere Zeit vergiftet die Kathode. Hat denn schon mal wirklich jemand von euch probiert wieviel länger seine Röhren durch diese Maßnahme halten?

Ähnlich sieht es mit der Heizungssymmetrierung aus. Ich habe das Jahrelang wie ein Blödi nachgebaut. Dann habe ich sie mal mittels Poti ausgeführt. Seltsamer weise habe ich eim Brummminimum entdecken können. Es hat schlichtweg überhaupt nicht gebrummt. Seit dem lege ich meine Heizung nur noch Einseitig auf Masse und gut ist.

Was es die Widerstandswerte betrifft, würde ich z.B. bedenkenlos zu 2k7 greifen, wenn 3k3 nicht vorhanden ist, oder auch 5k6 nehmen, wenn 4k7 nicht da wäre. 20% Toleranz verkraftet das Ganze locker.

Viele Grüße
Martin



*

Offline pentatone

  • YaBB God
  • *****
  • 400
  • silence is golden
Re: abgespeckter Gibson GA-40
« Antwort #11 am: 7.10.2008 21:15 »
Erst einmal recht herzlichen Dank für die "Anteilnahme" - sind doch 'ne Menge Ideen und Anregungen. Mir raucht jetzt gewaltig der Kopf!

Ich habe erst einmal meinen Fundus an Widerständen von alten geschlachteten Teilen gesichtet und ein paar brauchbare gefunden. Den Rest kriege ich durch Reihenschaltungen von zwei Teilen rgendwie gebacken.

Ach ja - der ---- Trafo Ü3 - die geben da eine Primärimpedanz von 8k an - ist das nicht etwas viel?


Viele herzliche Grüße --- Arne.

*

Kpt.Maritim

  • Gast
Re: abgespeckter Gibson GA-40
« Antwort #12 am: 7.10.2008 22:41 »
Hallo

wenn du dir mal das Datenblatt der 6V6 anguckst siehst du dort für Gegentakt AB folgende Daten

Ua=Ug2=285V
Rkk=250Ohm
RaaL=8kOhm

Die Frage hättest du dir durch ein bisschen klicken auch selbst beantworten können.

Viele Grüße
Martin



*

Offline mr.bassman

  • YaBB God
  • *****
  • 533
Re: abgespeckter Gibson GA-40
« Antwort #13 am: 8.10.2008 00:47 »
Hallo,

Zitat
von custom: ist das Netzteil richtig berechnet? 300-0-300 Trafo und nach Gleichrichtung+Glättung nur 315V? Ich komme da auf ca.420V.
und
Zitat
von Martin:Am Netzteil stimmt in der Tat etwas nicht was um 270V wäre realistischer. Auf 420V komme ich aber auch nicht, weil man mit der Gleichrichterröhre nicht den Faktor 1,4 ansetzen sollte, da der von einem Ri am Gleichrichter von 0Ohm ausgeht. 1,2 sind realistischer.
Wie so oft liegt die Lösung in der goldenen Mitte:
laut Rectifier Chart (Quelle: Dan Torres - Inside tube Amps) ist bei der 5Y3 (NOS wohlgemerkt!) ein Faktor von 1,13 anzusetzen (siehe Tabelle im Anhang). Davon abgesehen zeigen die Spannungsangaben im Orig. Gibson Plan (ebenfalls im Anhang) bei U-Trafo 300-0-300V eine Gleichspannungswert von 315V am Ladeelko (wohl unter Last gemessen) - diesen Wert habe ich einfach übernommen!  ;)
Zitat
von custom: Ach ja, und könnte man mit dem Standbyschalter nicht auch die Mittelanzapfung schalten? (Dann würde ein 250V-Schalter reichen)
Na klar, warum nicht! Oder einfach weglassen!  ;D
Zitat
von pentatone: Was meint Ihr - der Hammond 125E würde fast passen, aber sind 15 Watt nicht etwas zu wenig?
Die Hammondtrafos sind recht robust - der ist schon o.k.
Zitat
von bazookajoe: was ja wohl neben der unüblichen Vorstufenröhre der Grund wäre diesen Amp zu bauen
Ja gerade diese Röhre (Sharp-Cutoff Pentode) trägt viel zu dem typisch bluesigen Sound des Amps bei.

Schwärmerei eines GA-40LP Besitzers bei Harmony Central:
This amp sounds is different due to the 5879 preamp tubes-it almost has a slighty compressed sound - which sounds great at normal volumes and amazing when its overdriven, no dull muffled farting here - its just beautiful for like blues or jazz and rock at high volumes.  ;D

Gruß und  :gutenacht:

Bernd
« Letzte Änderung: 8.10.2008 00:49 von mr.bassman »
Miete & Strom gehen eigentlich, am schlimmsten sind die Fixkosten für Bauteile-Bestellungen!

*

Offline pentatone

  • YaBB God
  • *****
  • 400
  • silence is golden
Re: abgespeckter Gibson GA-40
« Antwort #14 am: 8.10.2008 06:54 »
 :gutenmorgen:

... wie ich schon sagte, mir rauchte der Kopf.
Zitat
wenn du dir mal das Datenblatt der 6V6 anguckst siehst du dort für Gegentakt AB folgende Daten
Martin - hast Recht, aber die ganze Röhrenwelt ist noch eine Art Puzzlespiel für mich, das sich immer noch nicht zu einem Gesamtbild zusammenfügen läßt. Deshalb bin ich immer dankbar, wenn mich wer mit der Nase d'raufstubst.

Ich denke, ich werde das jetzt alles mal in aller Ruhe angehen.

Gruß --- Arme.